Umwelt und Gesundheit

Wer bei mir einen Dummy bestellt und seine Pakete bekommt, wird sich verwirrt und im ersten Moment vielleicht auch verärgert fragen, warum er alte und gebrauchte Kartons in seinem Paket findet, anstelle von ordentlich gefertigten Styroporteilen oder und neuer Luftpolsterfolie.

Altpapier? Müll? Vielleicht. Aber auch ein wertvoller Rohstoff.

 

In der Tat nehme ich mir gerne im Supermarkt oder wo auch immer ausgediente Kartons mit und verwende sie als Polstermaterial, genauso wie die Verpackung von Paketen, die ich selber bekommen habe. Für die Meisten sind gebrauchte Kartons nur Altpapier. Für mich sind sie aber hervorragendes Verpackungs- und Dämm-Material. Natürlich sind die Kartons, die ich benutze, sauber und frei von irgendwelchen Rückständen.

 

Ich finde es schlicht unsinnig und auch unverantwortlich, neues Verpackungsmaterial zu kaufen und vorhandene Kartons in den Müll wandern zu lassen, nur weil sie schon "gebraucht" sind, auch wenn sie am Ende recycled und wiederverwendet werden. Denn auch der Recycling-Prozess verbraucht Energie und Rohstoffe und belastet die Umwelt.

Darüber hinaus sind Pappe und Papier bekanntermaßen in kürzester Zeit vollständig biologisch abbaubar. Luftpolsterfolie und Styropor bleiben aber noch unseren Kindern, Enkeln und Ur-Enkeln vollständig erhalten. Darum verzichte ich weitestgehend auf die Verwendung von Kunststoff als Verpackungsmaterial, abgesehen von etwas Klebeband. Insbesondere versuche ich zu vermeiden, extra Verpackungsmaterial aus Kunststoff einzukaufen.

 

Es ist zwar nur wenig im Vergleich zum Gesamtaufkommen von Müll auf unserem Planeten, aber wenn ich alles Plastik zusammenrechne, das ich als Polstermaterial brauchen würde, kommt schon eine ganzer Haufen zusammen. Und den ersetze ich gerne durch ein paar alte Kartons, von denen nach ein paar Wochen nichts mehr übrig bleibt.

 

Ich wünsche mir, dass andere meiner Idee folgen und wir so einen wertvollen Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt leisten.

Klassische Ansicht